Zeltlager 2017 der Jugendfeuerwehr

Das diesjährige Zeltlager der Jugendfeuerwehr L-E ging vom 2.-5. Juni und führte uns nach Hüttenhof bei Ellwangen (Jagst). Wie immer warteten sowohl die Ausbilder als auch Kinder sehnlichst auf das Zeltlager.

Zeltplatz von oben

Kurz nach der Ankunft bauten Kinder und Ausbilder gemeinsam die 4 Schlaf- und 2 Küchenzelte auf. Anschließend suchten sich die Kinder und Ausbilder ihre Schlafplätze und Feldbetten aus. Alle waren froh, als man abends entspannt ans Lagerfeuer sitzen konnte.

Am nächsten Morgen gingen ein paar Kameraden Holz holen und ein paar andere bauten über den Tag ein Floß für das Spiel "Ausbilder gegen Kinder". Dieses Spiel gab es über das ganze Zeltlager hinweg und es ging darum, dass jeden Tag Spiele ausgelost wurden und dann die Kinder gegen die Ausbilder spielen mussten.

Bei dem "Floß-Spiel" ging es darum, dass die Kinder ein Floß bauen, welches die beiden Ausbilder Tim und Tobias über den See, welcher direkt neben dem Lagerplatz liegt, tragen musste.

Für den nächsten Tag war Geocaching geplant. Dort mussten wir 8 Stationen bewältigen. Am vorletzten Tag wurde von denen, die sie noch nicht haben die Jugendflamme abgenommen. Das ist ein Abzeichen, bei dem man praktische und theoretisch Aufgaben zur Feuerwehr lösen muss. Jetzt müssen die Jugendlichen nur noch an einem sozialen Ereignis teilnehmen um das Abzeichen zu erhalten.

Am Letzten Tag folgten nur noch das Zusammenpacken und die Abreise. Es hatte gutes Wetter, gute Stimmung, gutes Essen!! Alles supergeil- wir hatten Spaß!

Lecker Maultaschen!!!

Abkühlung im See

Das Lagerfeuer brennt 3 Tage durch

Uno "advanced" war der Hit

Ausbilder gegen Kinder: Tauziehen

Ausbilder gegen Kinder: Saugaufbau

Die Teilnehmer

Die Ausbilder




Zurück