Schwarz- und Rotkittel üben gemeinsam

Einsam liegt die Alleenstraße in der einsetzenden Abenddämmerung. Es ist kurz nach 20 Uhr. Ein schwarzer Kleinwagen liegt völlig demoliert nach einem Überschlag auf dem Dach im Straßengraben. Der schwerverletzte Fahrer hängt kopfüber im Fahrzeuginnenraum. Wenige Meter entfernt ist ein orangener Absetzkipper auf einen Baum an der Gegenfahrbahn geprallt. Dessen ebenfalls schwerverletzter Fahrer sitzt eingeklemmt im Führerhaus.

Zu allem Unglück wurde die aufgesattelte Absetzmulde durch den Aufprall losgerissen, auf die Fahrbahn geschleudert und begräbt eine weitere Person (Fußgänger) unter sich. Glücklicherweise handelte es sich bei diesem schrecklichen Unfallszenario nur um den Schauplatz der jährlichen Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehrabteilungen aus Stuttgart-Vaihingen und LE-Leinfelden mit ihren gemischten Einsatztrupps, die am vergangenen Freitag (21. Juli 2017) dieses Mal auf dem stillgelegten Teilstück der Max-Lang-Straße am Ortsausgang von Leinfelden stattfand.




Zurück