Rauch, Feuerwehrautos und Martinhorn in einem Wohngebiet in Echterdingen

Bereits im Juni 2017 wurde es sehr lebhaft im Wohngebiet in der Lilienthalstraße im Ortsteil Echterdingen. Die Feuerwehrabteilungen Echterdingen und Stetten hatten die seltene Gelegenheit gleich in zwei Abrisshäusern parallel zu üben. Die Wohnungsgenossenschaft GWF aus Stuttgart hatte die beiden Objekte der Feuerwehr zu Übungszwecken zur Verfügung gestellt, da wenige Wochen später der Abriss anstand.

Insgesamt waren drei Löschfahrzeuge und ein Einsatzleitwagen an der Übung beteiligt. Aufgrund der vorhandenen Innentüren in einem der beiden Mehrfamilienhäuser wurden von einer Gruppe die verschiedenen Möglichkeiten der Türöffnung geübt. Die restlichen Einsatzkräfte gestalteten im zweiten Objekt zwei realitätsnahe Einsatzübung mit simulierter Brandausbreitung im Keller sowie im Dachgeschoss. Als Herausforderung bauten die Übungsorganisatoren noch eine Verrauchung (durch eine Nebelkerze) des Treppenhauses in den Übungsablauf ein. Desweiteren mussten in verschiedenen Stockwerken eingeschlossene Menschen betreut und gerettet werden. Die Möglichkeit an einem Mehrfamilienhaus mit voller Ausrüstung und Wassereinsatz zu üben besteht äußerst selten und somit zogen alle Feuerwehrkräfte sehr viel Praxiswissen aus dieser Übung. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen bedankt sich bei der Wohnungsgenossenschaft GWF für die Bereitstellung der Übungsobjekte. Weiterhin möchten wir uns bei den Nachbarn für ihr Verständnis der kurzfristigen Lärmbelästigung bedanken.




Zurück