Musik und gute Laune auf dem Hochfirst

Das war wohl der bislang „höchste“ Auftritt unserer Auftrittssaison 2017: Nachdem wir Ende Mai anlässlich der Landesgartenschau bereits im Nordschwarzwald in Bad Herrenalb zu Gast waren, ging es am Sonntag, 18. Juni., auf 1.190 m hoch auf den Hochfirst im Südschwarzwald. Und wiederum hatten wir beste Ausgangsbedingungen: Über uns strahlend blauer Himmel und zu unseren Füßen der satt blaue Titisee, weiß gesprenkelt mit seinen vielen Booten.

Der Großteil unserer Crew war schon tags zuvor angereist und machte sich am Vormittag auf den Weg von der Jugendherberge am Titisee zum Berggasthaus Hochfirst. Rund 300 Höhenmeter später erreichten alle wohlbehalten, mehr oder weniger schnaufend, das Ziel. 

Nach einer kurzen Verschnaufpause und dem Genuss der tollen Aussicht, bauten wir im Biergarten des beliebten Ausflugslokals unsere Instrumente auf. Diese mussten übrigens nicht hochgeschleppt werden, denn es fanden sich genügend Freiwillige, um diese hochzufahren (und so dem schweißtreibenden Anstieg entgehen zu können). Inzwischen hatte sich der Biergarten auch schon gut gefüllt und so gab es für die einkehrenden Wanderer und Radfahrer zum Wurstsalat, Radler und Eiskaffee flotte Musik im Big-Band-Stil. 

 

Wir hatten viel Spaß und Freude - und das Publikum angesichts der Beifallsbekundungen eindeutig auch -, sodass wir nach dem Mittagessen gleich noch eine zweite Runde spielten. Nach einer weiteren Einkehr ging es dann am späten Nachmittag wieder zurück nach LE.




Zurück