Drehleiterübung mit Fahnenübergabe

Am Freitag, 21.07.2017 trafen sich die Abteilungen Stetten und Musberg im Hof der ehemaligen Haldenschule in Stetten zur Drehleiterübung.

Zu dieser Übung wurde die Fahne der Abteilung Stetten von der Abteilung Musberg mitgebracht. Die Fahne war bei der letzten Hauptversammlung „abhanden gekommen“ und bei der Abteilung Musberg wieder aufgetaucht. Als Dank, dass die Fahne wiedergefunden :-) und sorgfältig aufbewahrt wurde, wurde die Übung mit einer Einladung zum Grillen verbunden.

Zum Beginn der Übung wurde die Fahne an der Drehleiter befestigt und mit dem Korb in die Höhe gefahren. Anschließend durfte jeder Kamerad die Drehleiter erklimmen und den Blick über Stetten genießen. Leider begann es bald leicht zu regnen, so dass die Fahne wieder abgelassen werden musste. Sie wurde natürlich umgehend an ihrem angestammten Platz im Gerätehaus gehisst. Nach einiger Zeit zogen tief schwarze Wolken in Richtung Stetten.  Es war zu befürchten, dass die Übung auf Grund von Gewitter abgebrochen werden muss, bevor alle Kameraden die Möglichkeit hatten die Drehleiter zu besteigen. Aber auch in diesem Punkt stand die Übung unter einem guten Stern. Die Zeit reichte gerade noch, um jedem Kameraden die Möglichkeit zu geben bis in den Korb aufzusteigen.

Nach der schönen gemeinsamen Übung, wurde im Gerätehaus gegrillt. Man saß noch lange zusammen und verbrachten einen schönen Abend in guter Kameradschaft.

Man kann also festhalten: Der Abend war auch im Namen des Mottos "Eine Wehr" ein voller Erfolg.

Vielen Dank sei an dieser Stelle auch den 2 Kameraden aus Leinfelden gesagt, die als Drehleitermaschinisten die Übung erst möglich gemacht haben.




Zurück